Der perfekte Jahreswechsel mit Igudesman & Joo

Das Duo Igudesman & Joo stellt die Klassik auf den Kopf: Da wird Wagner mit Klezmer vermischt, Alexis Zorbaz mit Beethoven, Rock mit Barock und Tanz mit Musik. Es gibt kaum eine Grenze, die diese beiden Musikakrobaten nicht überschreiten. Und dabei nehmen sie das Orchester stets mit – es spielt die Hauptrolle in ihren Abenden. Das neue Programm «UpBeat», das sie gemeinsam mit dem Zürcher Kammerorchester an Silvester im KKL und an Neujahr in der Tonhalle aufführen, dreht sich um das Dirigieren. «Joo und ich sind zwei Dirigenten, die sich gegenseitig vom Podium schubsen, weil sie jeweils eine andere Sinfonie aufführen wollen», verrät der Geiger Aleksey Igudesman. Es werde aber auch über Handy-Klingeltöne gelacht, ein Horrorfilm in Szene gesetzt und ein Verkehrsstau in Moskau simuliert.
Das Ziel des Duos ist, das Publikum zu unterhalten, zu berühren und zu begeistern. Dafür werfen sie manche Rituale des klassischen Konzertbetriebs über Bord. «Wir lieben und verehren die klassische Musik – aber ich finde, es ist an der Zeit, mit den Meisterwerken auf liebevolle Weise respektlos umzugehen», formuliert Igudesman sein künstlerisches Motto.
Die beiden Künstler sind seit Jahrzehnten mit der Musik verwachsen. Aleksey Igudesman ist Geiger und Komponist, Schauspieler und Komödiant. Er hat die Yehudi Menuhin School besucht, mit Künstlern wie Bobby McFerrin oder Roger Moore zusammengearbeitet und Stücke für die New Yorker Philharmoniker oder das Chicago Symphony Orchestra komponiert. Ausserdem hat er gemeinsam mit Hans Zimmer an der Musik zu Filmen wie «Sherlock Holmes» mitgeschrieben.
Hyung-ki Joo ist Pianist und als solcher oft Gast bei internationalen Kammermusikensembles oder bei den New Yorker Philharmonikern. Auch er kommt aus der Yehudi Menuhin School und hat Komposition studiert. Joo hat mit Künstlern wie Billy Joel, Thomas Carroll und John Malkovich zusammengearbeitet und mit Klassikstars wie Gidon Kremer oder Emanuel Ax.

Silvesterkonzert: 31. Dezember 2016, 17 Uhr, KKL Luzern
Neujahrskonzert: 1. Januar 2017, 17 Uhr, Tonhalle Zürich