Menu

Abonnements

Entdecken Sie Musik aus der Zeit um 1600 bis 1750 in historisch informierter Spielweise – in barocker Stimmung, auf Darmsaiten und mit Barockbögen.

5 Konzerte

Tonhalle, Grosser Saal, Predigerkirche, Fraumünster und Kirche St. Peter

 

ab
CHF
192.-
Bestellen Details Details
Schritt 1/3
KonzertübersichtBarock-Abo

2016-2017

12. 11 SA 2016
Maurice Steger
Tonhalle, Grosser Saal Zürcher Kammerorchester | Maurice Steger Blockflöte und Leitung
Zürich, 19:30 Uhr

Georg Philipp Telemann Suite aus «Klingende Geographie»
Leonardo Vinci Ouvertüre aus der Oper «Elpidia»
Domenico Natale Sarri Concerto per flauto d-Moll
Antonio Montanari
Concerto per flautino B-Dur
Johann Adolf Hasse Cantata B-Dur für Blockflöte und B. c.
Giuseppe Antonio Brescianello Chaconne A-Dur für zwei Violinen, zwei Violen und B. c.
Giovanni Battista Sammartini Concerto per flautino F-Dur

Er war Diplomat, Vizekönig von Neapel und leidenschaftlicher Kunstsammler – der Graf von Harrach. In seinem Archiv entdeckte der Schweizer Blockflötist Maurice Steger wahre Perlen des 18. Jahrhunderts. Viele der aparten Konzerte, virtuosen Stücke und zutiefst sehnsüchtigen Kompositionen wurden für den Flauto dolce geschrieben. Behutsam und geduldig rekonstruierte Maurice Steger die alten Handschriften und setzte sie in Klang um. In der Zürcher Tonhalle stellt der Blockflötenvirtuose gemeinsam mit dem Zürcher Kammerorchester eine Sammlung von Werken vor, die Graf Harrach auf seinen Italienreisen sammelte und als Souvenirs nach Hause brachte – unerhörte Musik aus erster Hand!

Treffen Sie unsere Musiker und Solisten nach dem Konzert bei einem Freigetränk in unserer Lounge.

Billettpreise: CHF 105 / 95 / 82 / 58 / 40 / 16

Maurice Steger
Maurice Steger
08. 12 DO 2016
Reise durch den Barock mit Daniel Hope
Predigerkirche Zürcher Kammerorchester | Daniel Hope Violine und Leitung | Willi Zimmermann Konzertmeister
Zürich, 19:30 Uhr

Tickets nur noch an der Abendkasse, Onlinekauf nicht mehr möglich

Puderperücken, monarchische Höfe und affektierte Tänze? Das Zeitalter des Barock war viel mehr. Das beweisen der Violinist Daniel Hope und das Zürcher Kammerorchester mit einer musikalischen Reise durch die Epoche. Extreme menschliche Gefühle kennzeichnen den Barock. Jeder Komponist suchte nach neuen Superlativen und Ausdrucksformen, die es bislang nicht gab. Die technische Entwicklung im Geigenbau half ihnen dabei. Die neuen Geigen ermöglichten vollkommen neue Harmonien, es wurde in höheren Lagen gespielt und die Palette des Ausdrucks vervielfachte sich explosionshaft. Werke von Matteis, Vivaldi, Bach und vielen weiteren lassen es hören.

Georg Philipp Telemann Concerto e-Moll für zwei Violinen, Streicher und B. c. TWV 52:e4
Antonio Vivaldi Concerto a-Moll für zwei Violinen, Streicher und B. c. RV 522
Georg Philipp Telemann Violinkonzert a-Moll TWV 51:a1
Antonio Vivaldi Sonate d-Moll für zwei Violinen und B. c. RV 63 «La Follia», arr. für Mandoline und Violine A. Avital
Nicola Matteis Diverse Bizzarie sopra la Vecchia Sarabanda o pur Ciaccona
Johann Paul von Westhoff Sonata Nr. 3 «Imitazione delle Campane»
Johann Paul von Westhoff Sonata Nr. 2 «Imitazione del Liuto»
Johann Paul von Westhoff Sonata «La Guerra»
Andrea Falconieri Chaconne G-Dur für Violine und B. c.
Johann Sebastian Bach Konzert d-Moll für zwei Violinen, Streicher und B. c. BWV 1043
Antonio Vivaldi Concerto g-Moll für Violine, Streicher und B. c. RV 315 «L’Estate», aus: Le quattro stagioni

Einheitspreis CHF 70

Daniel Hope
Daniel Hope
15. 12 DO 2016
Weihnachtskonzert
Fraumünster TICKETS NUR NOCH AN DER ABENDKASSE VERFÜGBAR Zürcher Kammerorchester | Zürcher Konzertchor | Diego Fasolis Dirigent | Sunhae Im Sopran | Sonja Leutwyler Alt | Cyril Auvity Tenor | Christian Immler Bass | André Fischer Choreinstudierung ***WEITERES KONZERT AM 16. DEZEMBER, 19.30 UHR***
Zürich, 19:30 Uhr

Georg Friedrich Händel Concerto grosso op. 3 Nr. 4 HWV 315
Georg Friedrich Händel 
Gloria HWV deest
C. P. E. Bach Magnificat D-Dur Wq 215

Billettpreise: CHF 90 / 80 / 60 / 35 / 20

Weihnachtskonzert
Weihnachtskonzert
02. 02 DO 2017
Avi Avital
Tickets nur noch an der Abendkasse buchbar - noch genügend vorhanden Kirche St. Peter Zürcher Kammerorchester | Avi Avital Mandoline | Mayumi Hirasaki Violine und Leitung | Daria Zappa Matesic Violine | Frauke Tometten Molino Viola | Nicola Mosca Violoncello | Naoki Kitaya Orgel und Cemablo | Emanuele Forni Theorbe
Zürich, 19:30 Uhr

Für Avi Avital ist die Mandoline ein Werkzeug, mit dem er Kontinente, Epochen und kulturelle Welten erobert. In seinem Programm mit dem Zürcher Kammerorchester geht es ihm darum, den Geist Venedigs einzufangen und das musikalische Genie Antonio Vivaldi neu zu fassen. Lassen Sie sich von Avitals Experimentierfreude mitreissen und begeistern.

Antonio Vivaldi
Sinfonia C-Dur für Streicher und B. c. RV 116
Concerto C-Dur für Mandoline, Streicher und B. c. RV 425
Concerto g-Moll für Streicher und B. c. RV 157
Sonate d-Moll für zwei Violinen und B. c. RV 63 «La Follia», arr. für Mandoline und Violine von A. Avital
Concerto D-Dur für Mandoline, zwei Violinen, Violoncello, Streicher und B. c. RV 93

Einheitspreis CHF 70

Avi Avital
Avi Avital
06. 02 MO 2017
Il Giardino Armonico
Tonhalle, Grosser Saal Il Giardino Armonico | Giovanni Antonini Dirigent | Sandrine Piau Sopran
Zürich, 19:30 Uhr

Mit dem Konzert im Grossen Saal der Tonhalle entführt Il Giardino Armonico am Montag, 6. Februar in die Welt der Klassik und lässt die beiden Grossmeister dieser Zeit, Haydn und Mozart, frisch und lebendig erklingen – instrumental wie vokal.

Der Gesang als Thema der Musik steht im Konzert von Il Giardino Armonico mit seinem künstlerischen Leiter und Erfinder, dem Dirigenten und Flötisten Giovanni Antonini, im Vordergrund. Nachdem das Orchester das Programm mit Haydns «Morgen» begonnen hat, huldigt es, gemeinsam mit der Sopranistin Sandrine Piau, der Schönheit der Stimme.

Joseph Haydn Sinfonie Nr. 6 D-Dur Hob.I:6 «Le Matin»
Joseph Haydn Arie «Berenice, che fai» Hob. XXIVa:10
Wolfgang Amadeus Mozart Arie «Giunse al fin il momento … Deh vieni non tardar», aus: Le Nozze di Figaro KV 492
Wolfgang Amadeus Mozart Arie «Non mi dir», aus: Don Giovanni
Joseph Haydn Sinfonie Nr. 64 A-Dur Hob.I:64 «Tempora Mutantur»
Wolfgang Amadeus Mozart Arie «Grazie ai numi parti … Nel grave tormento», aus: Mitridate, re di Ponto KV 87

Billettpreise: CHF 105 / 95 / 82 / 58 / 40 / 16

Il Giardino Armonico
Il Giardino Armonico
16. 12 FR 2016
Weihnachtskonzert
TICKETS NUR NOCH AN DER ABENDKASSE ERHÄLTLICH Fraumünster Zürcher Kammerorchester | Zürcher Konzertchor | Diego Fasolis Dirigent | Sunhae Im Sopran | Sonja Leutwyler Alt | Cyril Auvity Tenor | Christian Immler Bass | André Fischer Choreinstudierung
Zürich, 19:30 Uhr

Georg Friedrich Händel Concerto grosso op. 3 Nr. 4 HWV 315
Georg Friedrich Händel 
Gloria HWV deest
C. P. E. Bach Magnificat D-Dur Wq 215

Billettpreise: CHF 90 / 80 / 60 / 35 / 20

Diego Fasolis
Diego Fasolis
Schritt 2/3
Abo OptionenBarock-Abo
1
Rabattangebot
50% Rabatt
für Neuabonnementen
2
Anzahl Abos
Schritt 3/3
Persönliche DatenBarock-Abo
Ihre Auswahl