«Nur wer zuhört, kann verstehen, und nur wer versteht, kann auch verändern.»

Unsere Zeit ist aufgeladen wie selten. Immer radikalere Meinungen treffen auf immer radikalere Gegenmeinungen. Wir drohen, die Grundlage des Miteinanders, der Freundschaft, des Austauschs zu verlieren – das gegenseitige Zuhören. In den Zeitungen wird viel über sogenannte «Echoräume» geschrieben, darüber, dass wir in unseren sozialen Netzwerken nur noch hören, was wir hören wollen, und das ist in der Regel unsere eigene Meinung. In der Musik können wir mit derartigen, hermetischen Räumen wenig anfangen. Bei uns dreht sich alles ums Zuhören, um das Reagieren auf den anderen, darum, gemeinsam einen Klang zu finden, auch die Misstöne zu hören, um sie zu verarbeiten, zu variieren, in andere Richtungen und Harmonien zu ordnen.

In den kommenden Wochen tun wir dies mit vielen wunderbaren Künstlern, die mir persönlich sehr viel bedeuten. Ich freue mich auf den wunderbaren Flötisten Emmanuel Pahud, der auf geniale Weise politische und gesellschaftliche Zusammenhänge in der Musik aufgreift und sich in seinen Alben mal dem Klang der Revolution, mal dem Soundtrack am Hofe Friedrich des Grossen widmet. Auch den Auftritt von Pierre-Laurent Aimard kann ich kaum erwarten. Der Pianist ist nicht nur Freund vieler Gegenwartskomponisten, sondern baut in seinen Interpretationen auch Freundschaft zu Beethoven, Bach oder Schumann auf. Und schliesslich wäre da der Schauspieler Klaus Maria Brandauer, der es geniesst, sich von der Musik für sein Sprechen inspirieren zu lassen, so wie ich es geniesse, mich von seinem Reden für den Klang inspirieren zu lassen.

Das Programm des ZKO in diesen Wochen soll Ihnen das Zuhören leicht machen, es glaubt an die Debatte, das gemeinsame, offene und unvoreingenommene Musizieren mit unseren Freunden. Gerade in unserer zuweilen so aufgeheizten Zeit sind diese Tugenden unglaublich wichtig. Nur wer zuhört, kann verstehen, und nur wer versteht, kann auch verändern. In diesem Sinne wünsche ich Ihnen spannende und abwechslungsreiche Hörerlebnisse mit dem Zürcher Kammerorchester.

BEITRAG TEILEN
Tagged in