• 12.03.2022 / 20:00 - 22:00 Uhr        Kalender
  • 14.03.2022 / 20:00 - 22:00 Uhr        Kalender
  • 17.03.2022 / 20:00 - 22:00 Uhr        Kalender
  • 20.03.2022 / 15:00 - 17:00 Uhr        Kalender
  • 05.04.2022 / 20:00 - 22:00 Uhr        Kalender
  • 06.04.2022 / 20:00 - 22:00 Uhr        Kalender
  • 28.04.2022 / 20:00 - 22:00 Uhr        Kalender
  • 29.04.2022 / 20:00 - 22:00 Uhr        Kalender
  • 14.05.2022 / 20:00 - 22:00 Uhr        Kalender
  • 15.05.2022 / 16:00 - 18:00 Uhr        Kalender
  • 23.05.2022 / 20:00 - 22:00 Uhr        Kalender
  • 24.05.2022 / 20:00 - 22:00 Uhr        Kalender
  • Adresse Schauspielhaus Zürich - Pfauen
    Rämistrasse 34, 8001, Zürich, Switzerland
  • KonzertreihenFilmmusik, Neue Konzertformate, Zeitgenössische Musik

Programm

Eine Inszenierung von Wu Tsang
nach dem Roman von Herman Melville

Mit diesem Stoff nimmt sich die Gruppe Moved by the Motion einer der “Great American Novels” an: Moby Dick von Herman Melville. Die Überschreibung von Sophia al Maria und Wu Tsang, verwoben mit Kommentaren eines Sub-Sub-Bibliothekars (Fred Moten), nimmt sich den untergründigen Strömen des Romans an und stösst dabei auf eine widerständige Hydrarchie und haptische Kollektivitäten von “Seefahrer:innen, Abtrünnigen und Gestrandeten” (CLR James). Der Stummfilm in der Regie von Wu Tsang, live vertont vom Zürcher Kammerorchester nach einer Komposition von Caroline Shaw, Andrew Yee mit Asma Maroof, folgt dem weissen Wal über und unter die Wasseroberfläche und entwickelt eine visuelle Kosmologie, die der Erschliessung und Ausbeutung der Erde im imperialen Kolonialismus widersteht. Die filmische Inszenierung von Moved by the Motion verwebt die Geschichte der ‚schwimmenden Fabrik‘ des Walfängers mit den Frühzeiten der Filmindustrie.

Mit Tosh Basco / Josh Johnson / Steven Sowah / Fred Moten / Sebastian Rudolph / Thomas Wodianka / Thelma Buabeng / Vincent Basse / Ondrej Vidlar / Mel Guesson / Titilayo Adebayo / Gottfried Breitfuss / André Atangana / Maja Beckmann / Karim Boumjimar / Enantios Dromos / Timon Essoungou / Rene Melliger / Wiebke Mollenhauer / Daniel Kweku Schmid / Stéphanie Scholl / Corey Scott-Gilbert / Sscopeta Shephard / Malik Sievi / Rafal Skoczek

Wu Tsang (Inszenierung)
Sophia Al-Maria (Text)
Caroline Shaw / Andrew Yee / Asma Maroof (Originalpartitur)
Laura D’Incau
 (Produktion)
Wu Tsang (Co-Produktion)
David  Codikow / Nadja Rangel (Executive Producers)
Tosh Basco / Sophia Al-Maria, Stefan Scheuermann/ Barbara Higgs (Associated Producers)
Antonio Cisneros (Kamera)
Tosh Basco (Movement Direction)
Josh Johnson (Choreographie)
TELFAR / Kyle Luu (Kostümbild)
Nina Mader (Production Design)
Bild Studios (Virtual Production)
Fray Studios (Video Design)
Jeròme Pensel (Schnitt)
Katinka Deecke / Joshua Wicke (Dramaturgie)

Mit Live-Begleitung durch das Zürcher Kammerorchester, unter der Leitung von Kevin Griffiths.
In Koproduktion mit LUMA Foundation, Superblue, TBA21–Academy, HARTWIG ART FOUNDATION, The Shed, DE SINGEL and The Whitney Museum of American Art.

Ticketverkauf über Schauspielhaus Zürich
Premiere CHF 110 / 99 / 77 / 52 / 25
Regulär CHF 98 / 89 / 68 / 46 / 20

Eine Produktion des Schauspielhauses
Zürich, in Kooperation mit dem ZKO.