Ausverkauft Abo bestellen Kalender
  • DATUM05.03.2021
  • UHRZEIT20:00 - 22:00 Uhr
  • Adresse Frauenkirche Dresden
    Neumarkt, 01067, Dresden, Germany
  • KonzertreihenGastkonzert

Programm

Hinweis:

Liebe Konzertbesucher und Freunde des Zürcher Kammerorchesters,

Der Bundesrat hat an seiner Sitzung am 13. Januar 2021, als eine der Massnahmen gegen die Ausbreitung des Coronavirus, Veranstaltungen bis Ende Februar untersagt.
Das Zürcher Kammerorchester muss daher schweren Herzens seine Konzerte für die Monate Januar und Februar absagen. Über allfällige weitere Konzertabsagen werden wir Sie laufend informieren
Die gegenwärtige Situation trifft uns alle empfindlich. Wir hoffen sehr, dass die ergriffenen Schutzmassnahmen zur Eindämmung der Pandemie Wirkung zeigen und wir hiermit einen Beitrag dazu leisten können.
Über unseren Newsletter und unsere Social Media Kanäle informieren wir Sie weiterhin über die Aktivitäten des Zürcher Kammerorchesters.
Wir bedanken uns für Ihre Treue und wünschen Ihnen alles Gute.

Mit seinem Montagna-Cello aus dem Jahre 1723 kreiert der norwegische Cellist Truls Mørk tiefe Klangwelten und Räume. Er kennt sein Instrument in- und auswendig, weiss genau, wie sich welche Nuance oder Stimmung erzeugen lässt. Für das Konzertprojekt mit dem Zürcher Kammerorchester wählte Mørk zwei aussergewöhnliche Werke, die beide das Thema des Concerto grosso aufnehmen. Da ist zum einen Haydns Cellokonzert in C-Dur, das bis 1961 als verschollen galt. Es ist eines der anspruchsvollsten Cellokonzerte überhaupt. Zum anderen erklingt die Sinfonia concertante von Mozart, die als Konzertform zwischen Sinfonie und Solokonzert angesiedelt ist und der Idee des Concerto grosso sehr nahekommt. Vor allem aber ist es ein Stück von seltener Schönheit.

Anton Bruckner Adagio, aus: Streichquintett F-Dur WAB 112
Joseph Haydn Cellokonzert Nr. 1 C-Dur Hob. VIIb:1
Wolfgang Amadeus Mozart Sinfonia concertante Es-Dur KV 364

Truls Mørk (Violoncello)
Zürcher Kammerorchester
Willi Zimmermann (Violine und Leitung)