Gábor Boldoczki

CHF25.00 Preis inkl. MwSt.

Der in Ungarn aufgewachsene Gábor Boldoczki ist mit seinem Trompetenspiel die Ausnahmeerscheinung seiner Generation. Auf seiner zweiten Sony-CD spielt er Werke von Michael und Joseph Haydn, Mozart und Hummel. Dabei kostet er alle Register seines Instruments aus und tritt mit dem Zürcher Kammerorchester in einen geistvollen Dialog.

Kategorie:

Beschreibung

Der junge ungarische Trompeter Gábor Boldoczki ist in Westeuropa mit einem Schlag bekannt geworden, als er im Alter von 21 Jahren den internationalen ARD-Musikwettbewerb in München gewann. Grosse Beachtung fand sein Auftritt an den Salzburger Festspielen von 2004, wo er Michael Haydns Konzert für Flöte, Streicher und Basso continuo als Trompetenkonzert spielte. Auf seiner zweiten Sony-CD interpretiert Boldoczki dieses Konzert und drei weitere Trompetenkonzerte aus der Klassik zusammen mit dem Zürcher Kammerorchester unter der Leitung von Howard Griffiths.

Deutlich werden dabei Boldoczkis Fähigkeit zu grossbogiger Melodiebildung und das Auskosten der unterschiedlichen Register des Instruments. Das Zürcher Kammerorchester begnügt sich keineswegs mit einer Statistenrolle, sondern führt mit dem Solisten in allen Sätzen einen geistvollen Dialog.

Michael Haydn Concerto for trumpet, strings, basso continuo and two horns in D major, Perger 54 (orig. for flute)
Joseph Haydn Concerto for trumpet and orchestra in E-flat major, Hob.VIIe:1
Wolfgang Amadeus Mozart Concerto for trumpet and orchestra in C major, K 314 (orig. for oboe)
Johann Nepomuk Hummel Concerto for trumpet and orchestra E major