Zum grossen Saisonabschluss stehen die «Vier Jahreszeiten» auf dem Programm des Zürcher Kammerorchesters. Das Konzert bildet auch den fulminanten Abschluss des Saisonthemas «Art is in Residence». Den Zuschauern wird ein gigantisches Vivaldi-Feuerwerk geboten, bei dem die Kunstformen Musik, Tanz und Lichtinstallationen miteinander verschmelzen. Die Visualisierung im Video gibt Ihnen einen kleinen Vorgeschmack auf das Konzert.

Für den Saisonabschluss am 19. Juni stellt das ZKO «Vivaldi Reloaded» auf die Beine. Dabei wird eine gigantische Installation aufgebaut: Das Orchester spielt umgeben von Video-Projektionen. Zudem werden Tänzer verschiedenster Stilrichtungen mit Musik und Projektion interagieren. Wer das ZKO am Digital Festival erlebt hat, weiss, wie besonders das Konzerterlebnis wird. Das Video-Mapping und der Tanz greifen die Musik auf und setzen sich damit auseinander. Es erklingen einerseits die «Vier Jahreszeiten» in Originalform nach Vivaldi und andererseits deren Neubearbeitung durch Max Richter («Recomposed: Vivaldi – The Four Seasons»).

Das einzigartige Projekt wird von Swisscom Event & Media Solutions unter der Gesamtregie von Christian Fink umgesetzt. Eine spannende Aktion, denn am Projekt sind so viele unterschiedliche Künstler beteiligt, die sich doch alle mit der gleichen Musik auseinandersetzen. Fest steht eines: Im Konzert werden sie alle für Staunen und Begeisterung sorgen.