Über mich

Im ZKO spiele ich bei den 1. und 2. Violinen. Meine Mutter und meine Schwester haben beide Klavier gespielt, ich bin schon mit Musik aufgewachsen. 2017 habe ich mein Studium in Zürich abgeschlossen, kurz danach wurde ich Teil des ZKO. Das freut mich sehr, denn Kammermusik spiele ich am liebsten.

Was mich bewegt

Beruflich: Zürich und das ZKO gefallen mir sehr. In Slowenien organisiere ich zudem mein eigenes Festival, das Sonc Festival. Gemeinsam mit Freunden spiele ich anlässlich des Festivals Kammermusik in meiner Heimat.

Privat: Meine Familie ist mir sehr wichtig. Auch wenn ich sie nicht täglich sehen kann, spüre ich doch die grosse Verbundenheit, die wir miteinander haben. Neben der Musik und meiner Familie nimmt mein Freund eine zentrale Position in meinem Leben ein.

Was mich berührt

In meinem Heimatdorf haben wir stark im Einklang mit der Natur gelebt. Auch hier in Zürich liegt mir die Natur sehr am Herzen. Spaziergänge wirken immer beruhigend auf mich. Und schliesslich kommen auch viele Klänge der Musik aus der Natur.

Was mich begeistert

Man muss als Musiker viel erleben, um vieles ausdrücken zu können. Oft besuche ich Länder, die von der Globalisierung noch nicht so stark berührt wurden, und lerne andere Kulturen kennen. Ausserdem faszinieren mich Katzen sehr – diese Tiere sind selbständig und haben einen ausgeprägten eigenen Willen.

 

Biografie

Tanja Sonc wurde an nationalen und internationalen Wettbewerben vielfach mit Preisen ausgezeichnet. Unter anderem gewann sie den Brahms Wettbewerb im österreichischen Pörtschach, die Ferdo Livadić International Competition for young Musicians (Kroatien) und sie siegte bei der Young Virtuoso Etudes and Scales Competition in Zagreb. Im Jahr 2015 erhielt sie den 3. Preis beim Kiwanis Wettbewerb Zürich und 2016 den 1. Preis bei der New Stars Competition.

Tanja Sonc begann mit fünf Jahren Geige zu spielen. Sie studierte zunächst bei Primož Novšak an der Musikakademie Ljubljana. An der Universität Mozarteum in Salzburg bildete sie sich in der Klasse von Igor Ozim und Wonji Kim Ozim fort. Ab Herbst 2012 studierte sie an der Zürcher Hochschule der Künste in der Klasse von Nora Chastain und hat Ihr Studium im Juni 2017 mit Auszeichnung beschlossen.

Im Jahr 2012 bestand sie das Probespiel für das Orchester-Praktikum des Tonhalle-Orchesters Zürich. Ab der Saison 2017/2018 ist Tanja Sonc Mitglied des Zürcher Kammerorchesters.

Als Solistin musizierte Tanja Sonc mit namhaften Orchestern, zum Beispiel mit dem Slowenischen Philharmonie Orchester, dem Slowenischen RTV Sinfonieorchester, dem Slowenischen Philharmonischen Kammerorchester, dem Kroatischen RTV Sinfonieorchester. Sie kollaborierte mit anerkannten Dirigenten wie Marko Letonja, George Pehlivanian, Keri Lynn Wilson, Petko Dimitrov und En Shao.

Tanja Sonc war zu renommierten Seminaren wie die Seiji Ozawa International Academy, Kronberg Meisterkurse, International Musicians Seminar in Prussia Cove und Hohenstaufen Kammermusik Akademie eingeladen. Sie ist Artist in Residence am Molaeb Festival in Libanon. Im Jahr 2016 gründete sie das Sonc Festival, ein Kammermusik-Festival in Slowenien.

Tanja Sonc war Stipendiatin im Förderprogramm für junge Musizierende der Notenstein La Roche Privatbank.

Sie spielt die J. B. Vuillaume Geige von 1850.

Kontakt aufnehmen

Orchester
Geschäftsstelle
+41 (0) 44 552 59 00
info@zko.ch

Ihre Anfrage wird von der ZKO Geschäftsstelle direkt an die Musiker weitergeleitet.

Releases that you need

Duis dolor tellus, faucibus non ligula ac, fringilla porttitor eros. Cras sagittis eleifend erat ac fringilla. Proin ac odio et neque vulputate tempus at vel justo. Maecenas semper imperdiet euismod. Donec tempor erat vel scelerisque tincidunt. Sed sagittis purus orci, eu auctor lectus placerat vel. Nunc imperdiet tincidunt volutpat. Duis ac semper purus. Nunc mauris magna, ornare at lorem et, sollicitudin dapibus tortor.

Minimatica 2016
Retrowave 2016
Electronica 2014

Featured Album

My shows

Duis dolor tellus, faucibus non ligula ac, fringilla porttitor eros. Cras sagittis eleifend erat ac fringilla. Proin ac odio et neque vulputate tempus at vel justo. Maecenas semper imperdiet euismod. Donec tempor erat vel scelerisque tincidunt. Sed sagittis purus orci, eu auctor lectus placerat vel. Nunc imperdiet tincidunt volutpat. Duis ac semper purus. Nunc mauris magna, ornare at lorem et, sollicitudin dapibus tortor.

22. August 2018 @
000
00
00
00