Projektidee

Das Zürcher Kammerorchester möchte mit seinen Programmen und Aktivitäten auch Kinder und Jugendliche im Alter ab 10 Jahren ansprechen und sie, wo möglich, aktiv «mit ins Boot holen». Neben einfachen Schulklassenbesuchen im ZKO-Haus läuft seit der Saison 2013/14 ein Schuljahresprojekt, bei dem eine Schulklasse während einer ganzen Saison mit dem ZKO verbunden ist. Die Schülerinnen und Schüler sollen möglichst direkt mit den Tätigkeiten eines Orchesters, vor und hinter den Kulissen in Berührung kommen und so zu «jungen Botschaftern des ZKO» werden. Sie gehören in dieser Zeit zur ZKO Familie und erleben das Orchester in verschiedenen Proben- und Konzertsituationen und erhalten Einblicke in den gesamten Betrieb.

2017/18: 5. Klasse Schulhaus Hohl (Aussersihl)
(Lehrpersonen M. Busin und A. Bürgi)

2016/17: 5. Klasse Schulhaus Luchswiesen
(Lehrpersonen S. Walgis, F. Ruppen)

2015/16: 5. Klasse Schulhaus Buhn
(Lehrerinnen A. Heller, C. Signer)

2014/15: 4. Klasse Schulhaus Hardau
(Lehrerin J. Koopman)

2013/14: 5. Klasse Schulhaus Langmatt
(Lehrerinnen M. Bandelli, D. Berger)

Das Projekt wird geleitet von Oliver Hauser, freiberuflicher Musikvermittler und Konzertpädagoge («OpenArt-Musik erleben») und unterstützt von der Fachstelle für Schulkultur des Schul- und Sportdepartements der Stadt Zürich.

Junges ZKO 2016/17

5. Klasse Schulhaus Luchswiesen
Lehrpersonen: Selina Walgis, Fabian Ruppen

Besuchstag im ZKO-Haus
Die Schülerinnen und Schüler lernen das Orchester und die Administration kennen.

Junges ZKO

Einführung zu zwei Proben
Die Kinder bringen dem Publikum allerlei Wissenswertes zu den in der Probe und später im Konzert gespielten Stücke dar. Neben Mozart führt auch Beethoven durch das Programm.

Junges ZKO

Blick auf das zahlreiche Publikum aus Schülern und ZKO Freunden. Die Zuhörer und wir sind begeistert!

Junges ZKO

Abschlusskonzert «Die Filmemacher»
Das Junge ZKO erzählt dem Publikum die berührende Geschichte zweier Töne, die – anfangs verfeindet – schliesslich doch noch Freunde werden. Die Geschichte wird mit abwechslungsreicher Musik des ZKO, verschiedenen Choreographien und einer coolen Trommeleinlage umrahmt. Einmal mehr ist damit ein tolles Jahr mit dem Jungen ZKO zu Ende gegangen. Herzlichen Dank an die 5. Klasse aus dem Schulhaus Luchswiesen.

Junges ZKO Abschlusskonzert

Junges ZKO Abschlusskonzert

Junges ZKO Abschlusskonzert

Junges ZKO 2015/16

5. Primarklasse Schulhaus Buhn
Lehrerinnen: Angela Heller, Corina Signer

Besuchstag im ZKO-Haus
Die Schülerinnen und Schüler lernen die Administration und das Orchester kennen und haben die Möglichkeit, im Büro des Direktors Platz zu nehmen und Fragen zu stellen.

Einführung zu zwei Proben
Bei der Probe im November gibt die Schulklasse anderen Schülerinnen und Schülern eine Einführung zum Orchesterstück, das anschliessend geprobt wird. Sie veranschaulichen die verschiedenen Sätze dabei bildlich.

Die Einführung zur Generalprobe im Januar präsentiert den Zuhörerinnen und Zuhörern spannende Einblicke in die Sinfonie Nr. 3 von Ludwig van Beethoven

Abschlusskonzert “Moving Classical Music”
Beim fulminanten Abschlusskonzert bewegen sich die Schülerinnen und Schüler zur Musik des ZKO. Einmal mit leichtfüssigem Barocktanz, dann wiederum in einer beindruckenden Choreographie zur Musik von Philipp Glass. Dazwischen muss das Publikum knifflige Fragen beantworten und bekommt nach dem Konzert einen reichhaltigen Apéro serviert, den die Schüler und auch Eltern zuvor selber vorbereitet haben.

Ein Genuss durch und durch!

Junges ZKO 2014/15

4. Primarklasse Schulhaus Hardau
Lehrerin: Joelle Koopman

Besuch der ZKO Saisoneröffnung
Die Kinder erleben bei der Saisoneröffnung im September ihren ersten Besuch in der Tonhalle. Das Junge ZKO 13/14 führt seine Nachfolger auf sehr sympathische Weise ins Konzert ein.

Eine ZKO-Musikerin in der Schulklasse
Die Schülerinnen und Schüler erhalten Besuch von Frauke Tometten (Viola). Die ZKO-Musikerin erzählt Geschichten aus ihrem Musikeralltag. Zusammen wird musiziert und auf spielerische Art erkunden die Kinder ihre Instrumente.

Einführung zu Vivaldis Vier Jahreszeiten
Die Junge ZKO-Klasse begrüsst sieben Schulklassen im ZKO-Haus und gibt eine spannende Werk-Einführung. Im Foyer werden Getränke angeboten. Die Kinder sorgen dafür, dass alle einen Platz für ihre Jacken und Taschen finden.

Da wird moderiert, erklärt, interviewt und getanzt. Das Publikum erhält dabei auch einen Einblick in die Probenarbeit des Orchesters und erfährt vom leitenden Solisten Daniel Hope einiges über seine Arbeits als Musiker und seine Leidenschaft Musik.

Abschlusskonzert “Come together”

Junges ZKO 2013/14

5. Primarschulklasse Schulhaus Langmatt Witikon
Lehrerinnen: Michèle Bandelli, Dorothea Berger

Das Pilotprojekt war ein voller Erfolg. Schülerinnen und Schülern, Lehrerinnen und dem ganzen Zürcher Kammerorchester hat das Jahr unglaublich viel gegeben.

Besuchsmorgen September 2013.
In einem Besuchsmorgen lernt die Klasse den Betrieb des Zürcher Kammerorchesters vor Ort kennen und erlebt eine Probe des Orchesters. Zudem erhalten die Kinder die Möglichkeit für ein Gespräch mit dem Solisten Lars Vogt.

Choreographie
Zu Purcell’s «Cold Song» studieren die Schüler eine Choreographie ein. Da sie mit viel Freunde und Elan dabei sind, entscheiden sie sich, einen Videoclip zu machen. Silbern geschminkte Gesichter, weisse Handschuhe und schwarze Kleidung verstärken noch den visuellen Eindruck.

Generalprobe November 2013
Die Langmatt-Klasse bei ihrem ersten Einsatz im ZKO-Haus. Mit grossem Eifer betreuen sie die öffentlichen Generalprobe und sorgen auf sympathische Art für das Wohl der Besucher. Die T-Shirts haben die Schüler selbst hergestellt.

Konzerteinführung Februar 2014
Die Schüler übernehmen bei der Generalprobe des ZKO mit der Pianistin Gabriela Montero die Einführung. Mit vollem Körpereinsatz stellen die Schülerinnen und Schüler die einzelnen Stücke und Komponisten vor: Am Boden ist der Name “Haydn” zu lesen.

Abschlusskonzert “Klangzauber und Fussballfieber”
Aus aktuellem Anlass ist das konzert dem Fussball gewidmet und verbindet auf eindrückliche Weise das Spiel mit der Musik, bei dem das Konzertpublikum aktiv mitmacht. Im Anschluss wurde den Besuchern ein gemütlicher Ausklang im Foyer bei Grill und Fussballspiel Schweiz – Frankreich angeboten.