• DATUM11.04.2022
  • UHRZEIT19:30 - 21:30 Uhr
  • Adresse Tonhalle Zürich - Grosser Saal
    Claridenstrasse 7, 8002, Zürich, Switzerland
  • AbonnementsGrosses Abo (Saison 2021/22), Wahl-Abo (Saison 2021/22)
  • KonzertreihenBarock, Romantik

Programm

Tickets ab 06. September verfügbar

Als Reisender in der Musikgeschichte kennt Avi Avital keine Grenzen, wenn er sich auf die Suche nach Repertoire für seine Mandoline begibt. Wenn das Vivaldi-Konzert mit der Adaption des Bach-Violinkonzerts für Mandoline in einen Dialog tritt oder Tschaikowskys «Jahreszeiten» mit der wunderbaren Orchesterfassung von Verdis Streichquartett kontrastiert, dann entstehen Programme, in dem alle – Solist, Orchester und Publikum – vollkommen Neues entdecken. «Ich muss sagen, dass mich dieses Bild immer wieder fasziniert: die Mandoline und die Streicher – ein Meer voller Holz! Das strahlt für mich eine ureigene Magie aus und ist für mich so etwas wie der Inbegriff der analogen Schönheit! », so Avital in einem Interview. Gespannt darf man auch sein, wenn Auszüge der Jahreszeiten arrangiert von Ohad Ben-Ari erklingen und sich die Mandoline an diesem Abend klanglich in eine russische Balalaika verwandelt.

Antonio Vivaldi Concerto g-Moll für Streicher und B.c. RV 156
Johann Sebastian Bach Violinkonzert a-Moll BWV 1041, arrangiert für Mandoline von Avi Avital
Ottorino Respighi Antiche Danze ed Arie Suite III
Pjotr Iljitsch Tschaikowsky Auszüge, aus: Die Jahreszeiten op. 37a, arrangiert von Ohad Ben-Ari
Giuseppe Verdi Streichquartett e-Moll, Bearbeitung für Streichorchester

Avi Avital (Mandoline)
Zürcher Kammerorchester
Willi Zimmermann (Violine & Leitung)

Ticketpreise: CHF 115 / 95/ 70/ 45/ 30

Einzeltickets sind ausschliesslich über die Tonhalle am See erhältlich.

Eine Veranstaltung in Zusammenarbeit mit «Meisterinterpreten».