Projektidee

Das Zürcher Kammerorchester möchte mit dem Projekt «ZKO Teens» Jugendliche im Alter ab 13 Jahren ansprechen und aktiv «mit ins ZKO Boot holen». Aus Sicht der Jugendlichen fehlt es der klassischen Musik in der Regel an Attraktivität. Die Schülerinnen und Schüler sollen einen Weg finden, klassische Musik für Jugendliche spannend und ansprechend in Szene zu setzen. Dabei beschäftigen sie sich mit einem bestimmten Satz eines klassischen Kammermusikstückes und stellen die Musik in einem Video Clip dar (ähnlich den gängigen Musikvideos aus der Rock- und Popmusik).

Bei der Umsetzung werden nur wenige bis keine Vorgaben gemacht, einzig der Präsentationsrahmen ist festgelegt. Der produzierte Clip wird mit Live-Musik des Zürcher Kammerorchesters im Rahmen eines offiziellen Konzertes der Öffentlichkeit präsentiert und auch auf den Sozialen Medien des ZKO aufgeschaltet.

Das Projekt wird, wie das «Junge ZKO», von Oliver Hauser, freiberuflicher Musikvermittler und Konzertpädagoge («OpenArt – Musik erleben»), geleitet.

2018/19

«Touching Classical Music»
Video Clip Produktion mit Klassischer Musik

Das Zürcher Kammerorchester richtet sich mit «ZKO Teens» an Jugendliche der Sekundarschulstufe ab 13 Jahren.

Idee
Die Schüler sollen mit klassischer Musik in Berührung kommen und deren Image mittels Produktion eines eigenen Videoclips «aufpolieren».

Aufgabe
Die Klassen erhalten drei Sätze aus klassischen Kammermusikwerken von ca. 3 Minuten Dauer zur Auswahl und dazu den Auftrag, zu einem der Stücke einen Videoclip herzustellen, ähnlich den gängigen Musikvideos aus der Rock- und Popmusik.

Ausschreibung und Anmeldung

Stückauswahl

Arash Safaian
Canon in C
ÜberBach

 

Antonio Vivaldi
Winter, Allegro
Vier Jahreszeiten

 

Edvard Grieg
Ases Tod, Andante Doloroso
Peer Gynt

ZKO Teens 2017/18

In der Saison 2017/18 haben gleich drei Schulklassen ein Musikvideo zu klassischer Musik produziert. Entstanden sind drei absolute Meisterwerke zu «Winter, Allegro non molto» aus Antonio Vivaldis «Vier Jahreszeiten».

Dabei ist sogar ein Video aus dem Ausland eingetroffen: Neben der Hull’s School und der Privatschule SALZH hat sich die Schweizerschule in Curitiba, Brasilien, am Projekt beteiligt.

Eine einmalige Erfahrung für alle beteiligten Schüler/innen, die – wie in den Musikvideos auch deutlich zu sehen ist – mit viel Freude dabei waren.

Hull’s School

Privatschule SALZH

Schweizerschule Curitiba, Brasilien

ZKO Teens 2016/17

Progymnasium Klasse der Privatschule SALZH
Lehrerin: Hanna Kuch-Martin

Statement zum Projekt von Hanna Kuch-Martin:
«Es ist ein tolles Projekt, das ihr vom ZKO anbietet. Vor allem mit Oliver Hauser und Valentino Vigniti zusammenzuarbeiten ist für meine SchülerInnen super bereichernd: Sie lernen, professionell angeleitet zu arbeiten.

Besonders beeindruckend war der Besuch des ZKO und wir fühlen uns geehrt, ein Video für solche Weltklassemusiker zu machen. Der Besuch hat meine SchülerInnen sehr motiviert, für das klassische Stück ein Video zu drehen, obwohl sie in ihrer Freizeit normalerweise keine klassische Musik hören.»

Die Schüler haben sich entschieden, das Stück «Oblivion» von Astor Piazzolla in einem Videoclip zu illustrieren. Sie haben damit ein unglaublich beeindruckendes dreiminütiges Werk geschaffen.