Daniel Hopes Geschichte ist die einer einzigartigen Laufbahn, aber auch von Heimatsuche und Identitätsfindung. Regisseur Nahuel Lopez hat uns über längere Zeit hinweg mit seinem Team begleitet und Aufnahmen gemacht. Entstanden ist der Dokumentarfilm «Daniel Hope – der Klang des Lebens», der ab 26. Oktober 2017 im Kino zu sehen ist.

Das Jahr 2016 hat eine besondere Bedeutung für den Geigenvirtuosen Daniel Hope. Als unser neuer Music Director ab der Saison 16/17 erfüllt er sich seinen Traum, den Klang eines angesehenen Orchesters mitzugestalten. Im selben Jahr wagt Daniel Hope einen persönlichen Neuanfang und zieht nach Berlin in das Land seiner Familie. Im Gespräch mit Regisseur Nahuel Lopez entstand vor diesem Hintergrund die Idee, in einem Dokumentarfilm den eigenen Wurzeln nachzuspüren.

Wir waren dabei massgeblich an der Realisierung des Films beteiligt. So kam die Filmcrew etwa mit auf Tournee und konnte Bildmaterial aus nächster Nähe aufnehmen. Der Film  erhielt so eine besonders intime und persönliche Perspektive. Auch unsere Konzerte in Zürich wurden begleitet. Das Ergebnis ist ein spannender Dokumentarfilm mit unterschiedlichen Konzertorten und vielen verschiedenen Hintergrundinformationen, worin das ZKO eine wichtige Rolle spielt.

Für Daniel Hope ist der Film eine Entdeckungsreise in seine Vergangenheit. Der Film greift aber auch die Gegenwart auf und hinterfragt die Rastlosigkeit eines weltbekannten Musikers mit zahlreichen Auszeichnungen. Am 30. September findet am Zurich Film Festival die Premiere von «Daniel Hope – der Klang des Lebens» statt.

Webseite zum Film: «Daniel Hope – der Klang des Lebens»

Trailer «Daniel Hope – der Klang des Lebens»:

 

BEITRAG TEILEN
Tagged in